Wildnispädagogik

Weiterbildung mit Zertifikat

Meinung der Teilneher:
* “Das war ein echter Booster”
* “Da ist was großes bei mir passiert!”
* “Ich schlaf seither im Freien, sammle die entsprechenden Pflanzen für Tees …”

“Warum sind Naturvölker so fröhlich, warum lernen dort die Kinder so leicht, warum werden die Älteren dort geachtet, warum ist bei ihnen der Lebenskreis geschlossen?”

Dirk

Diese Fragen habe ich mir immer wieder auf meinen vielen Reisen gestellt. Die Antwort kam mit dem „Wildniswissen“, mit den Lehren des Apachen Stalking Wolf über Tom Brown, Jon Young, Wolfgang Peham und andere zu mir. Ich konnte die tiefe Verbundenheit mit allem was lebt, spüren und es hat mich verändert.

Mit der Ausbildung „Wildnispädagogik“ trag ich mit meinem Team dazu bei, dass dieses universelle Wissen auch bei uns wieder Verbreitung findet. Das wir wieder unseren Platz im Kreislauf der Schöpfung finden.

Für wen ist die Weiterbildung?

Das Wissen und die Werkzeuge, die in dieser Ausbildung geteilt werden, helfen Lehrenden und Betreuern einen anderen Zugang zu ihren Schützlingen zu bekommen, sie helfen in der Familie, die Talente und Fähigkeiten der Kinder und des Partners zu sehen. Sie erweitern unsere Wahrnehmung für alles, was uns umgibt und schaffen damit eine Verbindung zu Dingen, die uns bis dahin unentdeckt blieben.

Für die Weiterbildung ist keine Voraussetzung erforderlich, außer Entdeckerfreude, Neugirde.

Unsere Wildnisschule ist Teil des deutschlandweitern Netzwerk WI.N.D. Damit ist dieser Kurs als Voraussetzung für Aufbaukurse bei vielen anderen Schule anerkannt. Bei Wildniswissen kannst du ins 2. Jahr der dreijährige Weiterbildung einsteigen.

Warum Wildnispädagogik?

Seit 2010 bilde ich Frauen und Männer zu Wildnispädagogen aus. Der jüngste Teilnehmer war 18 und hatte schon mit 15 Jahre bei meinem aller ersten Wildniscamp für Kinder und Jugendliche teilgenommen. Die ältesten Teilnehmer waren über 60 Jahre. 

Bei der “Bewerbung” schreiben fast alle, dass sie die Verbindung zur Natur wieder suchen, die sie als Kinder noch hatten. Das Jahrestraining schafft diese Verbindung wieder und stellt bei vielen Teilnehmern entscheidende Weichen für ihr Leben.

Der Zeitraum /Anmeldung:

Die Weiterbildung besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Modulen von insgesamt 23 Tagen, die sich über einen Jahreszyklus erstrecken. Zwischen den Treffen wird das Wissen durch Online-Angebote und spezielle Aufgaben im Eigenstudium vertieft. Im Praktikum schaust du hinter die Kulissen.

Bowdrill
Feuermachen mit Bowdrill lernen
Laubhütte
Notunterschlupf bauen
Wasseruntersuchung
Wasseruntersuchung: Trinkwasser JA oder NEIN
Pflanzenkunde
Essbar oder giftig?
Schalenbrennen
Verschiedene Handwerke erfahren
Schokobananen
Essen zubereiten am Feuer
Federkund
Federkunde – wie ist ein Vogel aufgebaut?

Was zeichnet Wildinispädagogik aus?

Die Grafik gibt dir einen Überblick, wie die Wildnispädagogik aufgebaut ist. “Das Wissen kommt aus einer Zeit, als wir noch Jäger und Sammler waren.” sagt Wolfgang Peham. Im Gespräch mit meinem Lehrer erfährst du mehr.

In dem Video stelle ich die Wildnispädagogik vor!

Durch das Jahrestraining findest du zurück zu deinen Wurzeln. Du brauchst kein Vorwissen. Du erfährst die ursprüngliche Form des Lehrens und Lernens. Du lebst Gemeinschaft und spürst einen friedvollen umgang. Du darst und sollst so sein wie du bist.

Kontaktiere
uns!